Sie haben Fragen?

+49 (0) 5631 53221

logo ksv

-Stellenausschreibung-

Die Hansestadt Medebach schreibteine Ausbildungsstelle für den Beruf des/der

Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) aus.

Die Besetzung dieser Stelle erfolgt zum 01.08.2021. Erwartet wird mindestens der mittlere Bildungsabschluss.Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Lichtbild, Zeugniskopien) sind bis zum 31.07.2020 zu richten an:

Hansestadt Medebach, Österstraße 1, 59964 Medebach

oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Bürgermeister

Die neue Staffel 2019/2020 der Kinder-Uni startete im November mit 3 Vorlesungen – die für 12 € im Abo erhältlich waren (ausverkauft) und alle mittwochs ab 16.30 Uhr in der Stadthalle Korbach beginnen. Jede Vorlesung dauert ca. 45 Minuten.
 

Hier die Themen und Daten für die neue Staffel:


1. Mittwoch, 20. November 2019 – 16:30 Uhr
Dr. Kai Füldner
Neobiota – lauter Aliens in unserem Vorgarten!
2. Mittwoch, 15. Januar 2020 – 16:30 Uhr
Prof. Jan Peters
Wie die Bilder laufen lernten
3. Mittwoch, 19. Februar 2020 – 16:30 Uhr
Dipl.-Biol. Birgit Benzing
Was brauchen Kuh und Co., damit es ihnen gut geht?

Zum Abschluss der Vorlesungsreihe sind alle Kinder-Uni Kinder eingeladen, an der für sie kostenfreien Poolparty im Hallenbad teilzunehmen.

pr schulungEin Informationsseminar zum Hessischen Personalvertretungsgesetz fand für Mitarbeiter der Stadt- und Gemeindeverwaltungen des Kommunalen ServiceVerbundes Eisenberg in den Seminarräumen des Feuerwehrstützpunktes in Korbach statt. Neu gewählte bzw. wiedergewählte Personalratsmitglieder aus den Städten und Gemeinden Diemelsee, Korbach, Lichtenfels, Vöhl, Waldeck und Willingen nahmen an dem Grundseminar zum HPVG teil.

Vor zehn Jahren haben die Städte und Gemeinden des Kommunalen ServiceVerbund Eisenberg die Verwaltungsvereinbarung für die interkommunale Zusammenarbeit unterzeichnet. In einer kleinen Feierstunde in Goldhausen, am Fuße des geografischen Mittelpunktes Eisenberg, hielten die Bürgermeister und Vertreter der Städte und Gemeinden Rückblick, zogen eine Zwischenbilanz und wagten einen Ausblick.